Maibaumfest im Kinderhaus

Die Auf­re­gung stieg am 2. Mai kurz vor 15 Uhr unter unse­ren Kin­der­haus­kin­dern. Eltern, Geschwis­ter und Groß­el­tern hat­ten sich ein­ge­fun­den, um mit uns ein klei­nes Mai­baum­fest zu fei­ern. In den ver­gan­ge­nen Wochen hat­ten sie flei­ßig gemein­sam mit ihren Erzie­he­rin­nen und Erzie­hern Tän­ze und Lie­der geübt. Auch die Eltern konn­ten im Vor­feld an ihrer Text­si­cher­heit arbei­ten und fröh­lich mit­sin­gen.

Bei strah­len­dem Son­nen­schein eröff­ne­ten wir unser Fest mit dem Lied „Mär­ki­sche Hei­de“ und der Mai­baum wur­de fei­er­lich in die Mit­te getra­gen und auf­ge­stellt. Gleich im Anschluss folg­te der ers­te Tanz am Mai­baum und wie in jedem Jahr wickel­ten sich die Bän­der wie von Zau­ber­hand um den Stamm unter dem Kranz.

Unse­re Gäs­te staun­ten wie vie­le Lie­der und Tän­ze unse­re Kleins­ten bereits dar­bie­ten. Es war ein­fach wun­der­bar anzu­se­hen und anzu­hö­ren! Und so man­che Trä­ne des Stol­zes war in den Augen der Eltern zu erken­nen.

Wie in jedem Jahr hat­ten wir viel Spaß in der Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung die­ser Kin­der­haus­tra­di­ti­on. Nach einem erfolg­rei­chen Auf­tritt war­te­te ein locke­rer Nach­mit­tag mit Lecke­rei­en vom Grill, klei­nen Ange­bo­ten und net­ten Gesprä­chen auf alle.

Wir möch­ten uns bei allen Hel­fern, die zum Gelin­gen die­ses Fes­tes bei­getra­gen haben, bedan­ken!