Zusammenarbeit mit unserer Grundschule

Neben gemein­sa­men päd­ago­gi­schen Grund­la­gen erlaubt die räum­li­che Nähe unse­res Montesso­ri Kin­der­hau­ses zur Montesso­ri Grund­schu­le eine inten­si­ve Zusam­men­ar­beit bei­der Ein­rich­tun­gen. Die­se Zusam­men­ar­beit dient vor allem der Kon­ti­nui­tät und damit der opti­ma­len Unter­stüt­zung der Ent­wick­lung der Kin­der, die durch die enge Ver­bin­dung der ver­schie­de­nen Erfah­rungs­räu­me geleis­tet werden.

Im Vor­der­grund ste­hen dabei die sozia­len Bezie­hun­gen der Kin­der unter­ein­an­der sowie die zu den Mit­ar­bei­tern unse­rer Ein­rich­tun­gen, die sie wäh­rend die­ses Lebens­ab­schnit­tes beglei­ten. Ein wei­te­rer Aspekt ist die flie­ßen­de Gestal­tung der Über­gän­ge zwi­schen den Ent­wick­lungs­ab­schnit­ten. Die­se las­sen sich den indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­sen und Kom­pe­ten­zen ent­spre­chend gestalten.

Vorteile der Zusammenarbeit

Beson­de­re Bedeu­tung hat die päd­ago­gi­sche und inhalt­li­che Zusam­men­ar­beit bei­der Ein­rich­tun­gen. Hier haben sich bereits kon­kre­te Koope­ra­tio­nen ent­wi­ckelt und bewährt:

  • Die Vor­schul­kin­der kön­nen nach den Herbst­fe­ri­en des jewei­li­gen Schul­jah­res ein­mal wöchent­lich an der Frei­ar­beit der Jahr­gangs­stu­fen 1 — 3 teilnehmen. 
  • Die Schü­ler der Grund­schu­le gehen regel­mä­ßig ins Kin­der­haus, um dort vorzulesen. 

Des Wei­te­ren wer­den gro­ße Pro­jek­te und Fes­te gemein­sam rea­li­siert wie z. B. das Cam­pus­fest, das Faschings­fest, der Tri­ath­lon, die Mini-Fuß­ball-WM, der Tag der offe­nen Tür und ähnliches.

Seit der Eröff­nung des Kin­der­hau­ses im Jah­re 2005, damals noch in den Räu­men der Montesso­ri Grund­schu­le, arbei­ten wir gemein­sam mit viel Enga­ge­ment an dem gemein­sa­men Ziel einen Ort zu schaf­fen an dem sich Kin­der wohl füh­len und „wir ihnen hel­fen, es selbst zu tun“.